Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer vos / Por favor activa el Javascript![ Weitere Informationen ]

SCHACHZABEL

Amigurumis - Tipps und Tricks

Fixiert die Wicklung!

Zieht nun den Wollfaden durch die Öse Eurer Sticknadel. Ihr werdet vermutlich einen kleineren Faden zu Hilfen nehmen müssen, damit Ihr den Wollfaden hineinbekommt. Nehmt Euch einfach ein Nähgarn, formt eine Schlaufe und zieht sie durch die Öse. Dann braucht Ihr den Wollfaden nur noch durch die Schlaufe zu ziehen. Zuletzt nur noch die Nähgarnschlaufe durch die Öse ziehen. Voilà - der Wollfaden ist durch die Öse Eurer Sticknadel.

Nun geht es darum, den immer noch losen Wollfaden zu befestigen. Stecht dazu mit der Sticknadel so dicht wie möglich an der nächstliegenden Fixiernadel ein und kommt nicht ganz in der Mitte des Fadenkranzes wieder heraus. Da die Wolle Eures Amigurumis recht dick ist, ist es nicht ganz leicht, enge Abstände zwischen Einstich und Nadelaustritt einzuhalten. Wenn Ihr etwas Kraft aufwenden müsst, könnt Ihr auch die Nadel mit der Flachzange führen.

Geht reihum. Ihr seid mit dem Faden momentan in der Mitte des Fadenkranzes. Von dieser Position aus müsst Ihr nun wieder von außen an der nächsten Fixiernadel einstechen und nicht ganz in der Mitte herauskommen. Ihr müsst ein kleines Loch in der Mitte aussparen, damit Ihr später die Pupille einsetzen könnt.

Fixiert die Wicklung in einem zweiten Durchlauf

Ihr seht, die Fäden schlängeln sich also um die Fixiernadeln herum. Ihr solltet zwischendurch immer mal wieder die Fäden an beiden Enden straff ziehen. Einerseits muss die Wicklung straff sein. Andererseits müssen auch die Fixierungen schön eng sein.

In der zweiten Runde geht Ihr genauso vor wie in der ersten Runde. Der einzige Unterschied ist, dass Ihr nun zwischen den Fixiernadeln durch stecht.

So in etwa könnte das ganze dann aussehen

So in etwa (und hoffentlich noch ein bisschen schöner), sieht es aus, wenn Ihr fertig seid. Mir ging es eher um Anschaulichkeit als um Ästhetik. Wenn Ihr zwischendurch immer etwas die Fäden stramm gezogen habt, dann sieht es bereits jetzt besser aus als auf diesem Bild...

Entfernt die Fixiernadeln
Wenn alle Fäden festgezogen sind, sieht das Auge rund und schön aus
Teil 03

Nun könnt Ihr die Fixiernadeln wieder entfernen. Noch ein letztes Mal die Fäden festziehen!

Wunder, oh Wunder, was eben noch aussah wie Kraut und Rüben formt sich zu einem schönen, ebenmäßigen Kreis.

Teil 01
Teil 02
Teil 03
Teil 04

Anleitung zum Sticken der Augen

Teil 05

Springen zur Thematik:

Checkliste:

Tipps und Kommentare:

Navigation

Website:

Timeline

Alle Häkelanleitungen

Galerie der Helden

Einführung zu den Anleitungen

Tipps zum Häkeln

Alle Kommentare aus den Anleitungen

Über mich und die Berliner Häkelschrift

Impressum

Datenschutzerklärung

Wozu Werbung?